Angetrieben durch die Vernachlässigung mancher historischen Fakten von Seiten der etablierten Wissenschaft entstand die Idee, auf einer Internetseite allen Generationen aller Völker das alte Volk der Veneter (Wenden) näher zu bringen. Selbstredend versuchen wir, besonders mit der Hilfe junger Wissenschaftler, auch die volle Unterstützung fachlicher Institutionen zu erhalten. Dieses langfriestige Ziel fordert uns alles ab, da dafür viel fachliches KnowHow und Feingefühl vonnöten ist.

Die Internetseite »veneti.info« ist also als eine »venetologische Zentrale« gedacht, die so viele Informationen, wie nur möglich, bietet. Damit könnte diese Seite zur einer Sammelstelle aller an den Venetern interessierten Menschen, sozusagen »Venetologen«, werden.
Die Informationen werden in slowenisch erscheinen, später sukzessive auch in verschiedene europäische Sprachen übersetzt. Leider leben wir in einer solch schnellebigen Zeit, daß wir zur ständigen Auffrischung unserer Seite und des gesamten Materials dringendst die Unterstützung von Historikern, Archäologen, Sprachwissenschaftlern, Übersetzern, Laienforschern, Schriftkundigen und vielen anderen Interessierten benötigen. Inhaltlich wird die Seite politisch neutral, und tolerant – rein informativ. Unsere Artikel sollen hauptsächlich aufzeigen, wie gerade der Gebrauch der Ortsnamenforschung eine der glaubwürdigsten Methoden geschichtswissenschaftlicher Arbeit sein kann.
Nebenbei bietet die Seite »veneti.info« auch die Chance für einen interdisziplinären Unterricht im Vergleich fremder Sprachen, mit dessen Hilfe man das Erlernen der gemeinsamen Sprachwurzeln auf eine höhere Stufe stellen kann. Auf diese Weise versuchen wir europäische Völker durch ihre geschichtliche Gemeinsamkeiten wieder zu verbinden.

 

Robert Petrič, Redakteur

 

Letztendlich noch der Gedanke eines Wissenschaftlers: "Meine Kollegen (Gelehrte) unterscheiden sich von den sonstigen Menschen überhaupt nicht - manche sind ergeben, andere gewissenlos, einige sind scharfsinnig, die übrigen wieder langweilig!" - Nur mit der Zeit werden wir genau wissen, wo wir sie einordnen können ...
INTELEKTUELLE AUS ALLE LÄNDER, SEID NACHDENKLICH!